Produktsicherheit

Als Handelsunternehmen nehmen wir unsere Verantwortung innerhalb der Lieferkette für Chemikalien aktiv wahr. Im ständigen Dialog mit unseren Kunden, Lieferanten und Logistikpartnern arbeiten wir kontinuierlich an der Sicherstellung und Verbesserung von Qualität und Sicherheit unserer Produkte.

Was ist REACH?

Am 1. Juni 2007 ist die neue europäische Chemikalienverordnung Nr. 1907/2006 (REACH) in Kraft getreten. Sie dient der Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemischen Stoffen. Daneben enthält REACH auch Regelungen zur Beschränkung von Stoffen und zur Zulassung besonders besorgniserregender Stoffe (SVHC-Stoffe).

Die REACH-Verordnung sieht u. a. die Registrierung aller in der EU hergestellten bzw. in die EU importierten Stoffe mit einer Menge > 1 t/a vor. Im Rahmen dieser Registrierung muss die Sicherheit des jeweiligen Stoffes für alle Identifizierten Verwendungen belegt werden. Dies geschieht durch Einreichen eines Registrierungsdossiers bei der Europäischen Agentur für Chemische Stoffe in Helsinki (ECHA). Für die Registrierung der bereits am Markt befindlichen Stoffe sieht REACH Übergangsfristen vor.

Die Informationen zur sicheren Verwendung der registrierten Stoffe müssen über ein erweitertes Sicherheitsdatenblatt (eSDB) in der Lieferkette kommuniziert werden.

Für besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC-Stoffe) in Erzeugnissen sieht die Verordnung außerdem erweiterte Informationspflichten vor.

Weitere Information zum Thema REACH finden Sie z.B. bei ECHA: http://echa.europa.eu/de/regulations/reach/